Neues Vorstandsteam beim Herdwanger SV

Bei der Jahreshauptversammlung des Herdwanger SV gab es einen Wechsel an der Spitze des Vereins. Dem scheidendenVorsitzendenBernhard Grimm, der die Geschicke des Vereins über 10 Jahre leitete, folgt nun ein Vorstandsteam bestehend aus Uwe Kohler, Ruben Riebsamen und Manuel Weigele. Zuvor stimmte die Versammlung der dafür notwendigen Satzungsänderung einstimmig zu. Aus aktuellem Anlass wurde die Veranstaltung nicht im eigenen Vereinsheim durchgeführt sondern wurde in die Bundschuhhalle verlegt. Hier konnte problemlos der nötige Hygiene-Abstand und die Corona-Verordnung eingehalten werden, trotz der zahlreichen anwesenden Vereinsmitglieder.Nachdem Christine Saub (Schriftführerin) die Aktivitäten der einzelnen Gruppen und Sportbereiche im vergangenen Jahr vorgetragen hatte, konnte Nino Sebastianiausführlich über die Jugendarbeit berichten. Ermachte dabei einen detaillierten Bericht über die einzelnen Mannschaften im Verein und den bestehenden Spielgemeinschaften. Kassier Ingo Roth konnte dann einen sehr positiven Kassenbericht abliefern. Claudia Baumann stellte als Kassenprüferin anschließendden Antrag auf Entlastung der Vorstandschaft, die auch von der Versammlung einstimmig angenommen wurde. Die anschließenden Wahlen brachten nicht nur an der Spitze des Vereins Änderungen mit sich: Für den nicht mehr angetretenen Kassier Roth wurde Daniel Braun, der auch bereits Beisitzer war, einstimmig gewählt.

Fabian Bezikofer rückt innerhalb des Vereins auf die bislang vakante Stelle des Schatzmeisters auf. Außerdem konnte das Gremium wieder mit 4 neuen Beisitzern besetzt werden: Anna Götz, Nadine Atzenhofer, Katharina Spedt und Markus Stehle wurden neugewählt. Auf eigenen Wunsch standen Hubert Keller und Dominik Herrmann für diese Positionen nicht mehr zur Wahl. Bürgermeister Ralf Gerster hatte als Wahlleiter somit keinerlei Schwierigkeiten und bedankte sich bei den Gewählten. Anschließend fand Gerster noch ehrende Worte für den scheidenden Vorstand Bernhard Grimm, der nun ebenfalls 10 Jahre an der Spitze des Vereins stand, genauso langewie Gerster selbst Bürgermeister in Herdwangen ist. Nicht nur hier fand er sehr positive Verbindungen zuGrimm. Die anschließenden Ehrungen für langjährige Mitgliedschaften und Vereinsfunktionäre führteder neu gewählte Uwe Kohler durch, stellvertretend für das neue Vorstandsteam. In einer kleinen Laudatio würdigte Kohler seinen Vorgänger für dessen Engagement in insgesamt 25 Jahren als Teil des Vorstandschaftsgremiums. Die Versammlung bedankte sich bei Grimm mit Standing-Ovations und minutenlangem Applaus. Anschließend wurde der sichtlich gerührte Bernhard Grimm von seinem Nachfolger noch zum Ehrenmitglied des Herdwanger SV ernannt.

 

Qelle: Südkurier